SmartDataBees

Was sind die Smarten Daten Bienen?

Die SmartDataBees sind ein offenes System, in dem Sie Ihre FM relevanten Daten strukturiert ablegen können. Aktuell befinden sich die beiden Bereiche

  • AEC (CAFM bzw. FM mit dem Bereich AecBees) und der
  • GIS-Sektor (Doppik, NKF mit den GISBees)

 

in Bearbeitung. Somit bietet das System die Verbindung zwischen dem klassischen Gebäudemanagement, also FM oder CAFM, und der kommenden NKF / Doppik.

 

Und das als Open-Source System?

Wir sind der Meinung, dass Ihre Daten in einem offenen System gepflegt werden sollten. Sie investieren viel Geld und Zeit in die Erfassung und Pflege Ihrer Gebäudedaten. Aus diesem Grund sollten diese sensiblen Daten auch unabhängig von einem Hersteller verfügbar sein.

 

Ein offenes CAFM System entwickelt sich in die Richtung, welche die Nutzer benötigen, nicht in die Sichtweise der Softwarehersteller.

SmartDataBees, warum open source?

Als langjährige Nutzer von Open-Source Produkten haben wir viel von der Arbeit der Entwickler nutzen können. Um einen kleinen Beitrag zu leisten, haben wir das Projekt SmartDataBees gegründet.

 

Ziel ist es, ein offenes Datenmanagement-System, im ersten Schritt für die Bereiche Facility Management und NKF / Doppik, zu entwickeln.

Das System wird in der Laufzeitumgebung .Net erstellt und ist damit auf den Betriebssystemen Windows und Linux verfügbar.

SmartDataBees ist als Plugin-Struktur entwickelt worden. Dadurch können Drittentwickler eigene Module für die CAD-, ERP- oder sonstige Anbindungen entwickeln.

 

Was bringt Ihnen das als Nutzer? Nun, sie speichern zum Einen Ihre Daten in einem System, welches Sie auch komplett selbstständig warten und weiterentwickeln können. Der Sourcekode ist frei verfügbar.

Zum Anderen müssen Sie nicht zwingend eine Softwarefamilie einführen, welche die gewünschten Module für Ihre Anforderungen bereitstellt. SmartDataBees ist mit dem Hintergrund entwickelt worden, in möglichst viele System, ob nun CAD oder ERP, integriert zu werden. Über eine freie Programmierschnittstelle.

Dadurch sind Sie nicht auf eine einzige Kombination der Hersteller angewiesen, wie es bisher im CAFM-Bereich die Regel ist.